Überschrift

Wahrheit oder Lüge?

 

08.01.2018

 

Ganz viele Menschen haben das Gefühl der Manipulation!

Und ja, diese Manipulation mag im Außen in verschiedensten Lebensthemen sichtbar werden.

Aber ganz wichtig ist es, bei dieser Manipulation zu erkennen, dass es sich lediglich um ein Gefühl in uns handelt.

Dieses Gefühl „Manipulation“ steigt in dir empor und an ihrer Seite Emotionen und Gedanken die sich in unser Bewusstsein schieben, aber es ist und bleibt ein Gefühl das aufsteigt und erst wenn Emotionen und Gedanken sich anschließen wird es zu einem Konstrukt, das unser Leben beeinflusst und unser Bewusstsein auskleidet. Durch diese Zusammenkunft, entstehen Gemütsbewegungen, die gemeinsam mit den  Gefühlen (z.B. Manipulation), Emotionen (z.B. Angst) und Gedanken (Vergangene Lebensabläufe, Erfahrungen) eine Geschichte kreieren, die sich je nach deiner persönlichen Eigenart, wie du diesen Vorgang in dir einsortierst, verarbeitest oder in dir festsetzt.

 

Ein festsetzten dieser Geschichte bedeutet, in diesem Fall „Manipulation“ in erster Linie von dir Selbst, aber wenn du es nicht erkennst, auch von außen, weil du dieses Spiel mitspielst. Manipulation deshalb, weil das Gefühl in dir hervortritt und durch die Emotion und die Gedanken eine Gefühlsbewegung entsteht, diese Gefühlsbewegung wird zur Gefühlsaktion die wir dann erstmal ausführen, um unsere Emotionen (z.B. Angst) zu verbergen.

 

Mit unseren Gedanken, aufgebauten und erlernten Wissen, sowie der Erfahrung aus der Vergangenheit, erklären und festigen wir uns dann dieses Gefühl „Manipulation“, somit ereignet sich dieser Ablauf immer und immer wieder.

 

Ein kurzer Ablauf, der Bewegungen und Vorgänge:

  • Hochsteigen und hervortreten des Gefühls.
  • Entstehung der Gefühlsbewegung durch Emotionen.
  • Abklärung durch unsere Gedanken, Erfahrungen aus der Vergangenheit.
  • Dieser Ablauf bewegt sich in Bruchteilen von Sekunden.

 

Ohne Achtsamkeit beginnt sich dieser Ablauf zu verselbstständigen und wir nehmen ihn gar nicht mehr bewusst wahr, so dass diese Konditionierung als automatischer Ablauf in unserem Leben, der unser Leben beherrscht. Erst wenn wir bewusst erkennen und erspüren, dass dieser automatische Ablauf in meinem momentanen Leben keinen Platz mehr hat, er nicht mehr wirklich hineinpasst, erst dann beginnt sich etwas in dir zu regen und du begibst dich auf die Suche nach einer Lösung einen Plan, der diesen Ablauf durchbrechen kann.

 

Ab hier kann es sein, dass du bemerkst, wie kleinkariert, oberflächlich, engstirnig du durch dein Leben gehst. Aber gräme dich nicht, wie ein schöner Spruch besagt: Es ist nie zu spät!

 

Da wir verschiedenste Gefühle in uns tragen, einige Emotionen uns in unserem Leben begleiten und wir ganz unterschiedliche Erfahrungen machen, gibt es nur deinen eigenen Weg und der ist Richtig. Denn ein Falsch gibt es nicht! Denn jeder von uns, hat zu jeder Zeit, in jedem Moment die Möglichkeit seinen Weg anders zu sehen, zu begehen und sich mit einer anderen, neueren Sichtweise auszuschmücken und fortzubewegen.

 

Beispiel für einen solchen Ablauf in uns:

  • Das Gefühl (Manipulation) steigt hoch, gleichzeitig gesellt sich eine Emotion (Angst) dazu.
  • Ein Kreislauf der sich solange wiederholt, bis du deine Stopp Taste drückst oder erkennst, dass bin nicht ich, sondern ein automatischer Ablauf.
  • Das Gefühl, manipuliert zu werden, steigt in dir hoch, gleichzeitig kommt die Emotion (Angst) und versetzt das Gefühl der Manipulation in Angst und Schrecken.
  • Da aber die Emotion (Angst) lediglich eine Grenze aufzeigt, beginnt nun, je nach Eigenart und Menschentyp, der Rückzug oder der Vorstoß, um nicht von Anderen oder dir Selbst bloßgestellt oder enttarnt zu werden, dass uns eine Angst begleitet, ziehen wir uns entweder zurück, gehen dem aus den Weg oder schlucken alles runter.
  • Oder wir treten den Vorstoß an, der da heißt: „ Angriff ist die Beste Verteidigung“!
  • Beides ist ein Weg und du darfst dich Fragen, ist das meiner und fühlst du dich dabei wohl?

 

Nun, sobald du erkennst, begibst du dich auf die Suche und Ja manchmal kann sie mühselig, langwierig und auch einsam sein, aber ich möchte dir hier Mut machen, es lohnt sich, sich kennenzulernen und als den einzigartigen Menschen zu bestaunen, der du bist.

 

Eines möchte ich hier betonen und herausstellen, es gibt für jeden seinen persönlichen Weg! Aber es gibt Hilfswege, mit deren Unterstützung Mann sowie Frau und auch Kind, leichter den Weg nach Hause ins eigene Wohlgefühl, ins ICH, ins SELBST, in die Einzigartigkeit seines Seins finden kann. Ein jeder Selbst spürt und weis, wann seine Zeit gekommen ist, vertraue auf dich, denn nur du weißt, fühlst und kannst es spüren, wann, wie, wo, wer, Du Dich wirklich finden kannst.

 

Alles Gute wünscht Dir

 

Sabine

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sinn/Seelenintelligenz Akademie, Stephan Josef Glaser