Fremdbestimmung - Selbstbestimmung

Erkenntnis zum selbstbestimmten Leben.

 

Wir dürfen uns erleben, als ein Wesen, mit Herz, Gefühl, Verstand und einen Körper, der uns, immer wieder aufs Neue mit seinen gut funktionierenden Abläufen durch unser Leben trägt und begleitet.

 

Da wir aber im ständigen Austausch mit unserer Umwelt und mit anderen Wesen stehen, wird es uns nicht gerade leicht gemacht, dass wir uns auf uns konzentrieren und unsere eigenen, nur für uns gültigen, Entscheidungen treffen können.

 

Hier kommt die Gesellschaft, die Mitmenschen, das Kollektiv im Außen ins Spiel. Haben wir uns darin verstrickt? Steuern sie uns?

 

Der größte Teil der Menschheit, ist immer noch der Meinung, dass wir fremdbestimmt durch´s Leben gehen.

 

Beispiele: 

  • Angebliche Erbkrankheiten, denen wir uns ergeben.
  • Energievampire, sie rauben uns die Energie.
  • Schwarze Energie, sie will mich beherrschen.
  • Strahlen, sie verursachen Krankheit, entziehen mir meine Lebensenergie.
  • Vollmond, keine Erholungsphasen.
  • Traumatische Erlebnisse, haben sich bei mir eingebrannt.
  • Angst, durch den Abhörskandal.
  • Politiker, belügen uns.
  • uvm................                                                                                       

Durch solche Aussagen vermiesen wir uns, das Leben.                                               

Wir kämpfen krampfhaft gegen Fremdbestimmung, ohne zu bemerken, dass wir auf einen Leidensweg zusteuern.

                                                                           

Natürlich wäre es ein leichter Weg, wenn wir nicht den ständigen Austausch und den Einflüssen von Außen ausgesetzt wären, denn dann wäre es uns scheinbar möglich, einfach, ruhig, gelassen und selbstbestimmt durchs Leben zu gehen.

 

Leider gehen wir diesem Gedankenkonstrukt, Fremdbestimmung auf den Leim, denn für alle, so wie wir uns auf diesem Planeten befinden, ist es unser freier Wille, uns mit all den Wesen, die sich auf dieser Welt befinden, auszutauschen, denn seien wir einmal ehrlich,  allein sein, ist keine Option für uns.

 

Aus vielen verschiedenen Gründen, ist das Leben, mit diesem ständigen Austausch, ein von uns gewolltes und begehrtes Model, dass uns vieles ermöglicht.

 

Es lässt uns die Liebe zu uns finden, zu anderen Wesen, die Geborgenheit gibt uns Kraft und Muse,  die Zufriedenheit in uns und mit uns lässt uns das Leben meistern, dass für uns lebenswert erscheint.

 

Unter all diesem Schönen, dass wir begehren, wie Geborgenheit, Liebe, Glück, Zweisamkeit und, und….. stehen wir, als die Persönlichkeit, die wir sind und sein möchten.

 

Erobern wir uns zurück, nehmen wir uns doch wieder Selbst ein und füllen unser Leben mit all dem was wir begehren. Aber Vorsicht, bei Nebenwirkungen fragen sie ihren Gefühlscoach, denn aus unserem momentanen Dilemma, geht es nur Schritt für Schritt ins Licht.

 

Gefühlscoach, aus Erfahrung gut!

 

Unser Leben gehört uns! Jedem einzelnen! Aber gebt acht, von der Wiege bis zum Tod sind wir mit anderen, über z.B. Interaktion und Resonanz, verbunden. Diese Interaktion und Resonanz zeichnet unser Leben hier aus, denn nur durch Interaktion mit dem was uns tagtäglich begegnet, haben wir die Möglichkeit uns zu entwickeln, uns kennenzulernen, unser Selbst zu erforschen und uns als Mensch wahrlich zu genügen.

 

Mit dieser Interaktion gelingt es dir, diesen ständigen Austausch, wie durch einen Spiegel, dich Selbst zu betrachten und zu erkennen, wer du Selbst bist, welche Aufgabe dein Leben für dich bereithält und vor allem auch, wenn du dich wieder einmal auf Abwegen befindest.

 

Ein weiteres Werkzeug, die Resonanz, die es dir ermöglicht, zu erkennen, was in dir das Außen in Schwingung bringt? Als Gegenpol, bringt in dir das Außen in Schwingung, was in dir bereits vorhanden ist.

 

Beispiel: Bist du ein streitsüchtiger, kampferprobter Mensch, wird dir im außen immer das aufgezeigt, was im inneren bereits bei dir vorhanden ist, Kampf und Streit.

 

Denn du wirst, immer, diesen deinen Weg weiter gehen, bist du eines Tages Müde bist, dir vielleicht ein Gefühlscoach aufzeigt: Solange du dein Gefühl der Streitsucht und des Kampfes immer wieder mit der gleichen Nahrung fütterst, wird und kann sich in deinem Leben nichts verändern.

 

Beispiel: Bist du ganz fest der Meinung, dass deine Depression eine vererbte Krankheit ist, die du deinem Vater oder deiner Mutter zu verdanken hast, dann wirst du diesen Weg „vererbte Krankheiten“ für dich so weiter gehen, wie du es für dich vorbestimmst, oder wie dein Vater oder deine Mutter es gelebt haben.

 

Unser Leben wird begleitet von Gesetzmäßigkeiten, wie Resonanz, Spiegel, Polarität usw., dadurch hat die Menschheit, jeder einzelne von uns, die Wahl diese Gesetzmäßigkeiten ins Leben mit einzubauen und zu nutzen, um sein Leben in vollen Zügen genießen zu können und um sich rundum wohl zu fühlen.

 

Es besteht aber auch die Möglichkeit, diese Gesetzmäßigkeiten zur Seite zu schieben, weil dein Verstand dir erklärt, dass die Geschichten die das Leben dir zeigt, dir aufzeigen, dass nur er scheinbar in der richtigen Lage ist, alles alleine mit sich auszumachen und alleine zu bewerkstelligen.

 

Diese Entscheidung, ob mit oder ohne Hilfe dieser Gesetzmäßigkeiten, obliegt jeden Menschen Selbst. Jeder einzelne, kann und darf sich entscheiden, gehe ich mit mir als selbstbestimmter Mensch, oder wähle ich den Weg der scheinbaren Fremdbestimmung und kämpfe weiter gegen alles und jeden.

 

Fremdbestimmung heißt nicht nur, dass Politik, Pharmaindustrie, Gesetze, Polizei, Finanzämter unser Leben steuern. Nein, auch die scheinbare Fremdbestimmung, wie das sich Ergeben und Aufgeben, Aussteigen aus dir Selbst, sich Abzuwenden, Ablenken vom Leben und das Einsteigen in andere Leben, oder Einsteigen in Situationen, die nicht direkt mit deinem Leben zu tun haben.

 

Wir Treffen hier eine falsche Entscheidung, wenn wir denken, keine Entscheidung zu treffen, auch das ist eine Entscheidung, diese Entscheidung drängt uns aber in die Fremdbestimmung.

Hier haben wir einen starken Partner an unserer Seite, die Gefühle, denn die Gefühle lassen uns erkennen, dass z.B. aussteigen der falsche Weg ist.

 

Aber wir haben gelernt, unsere Gefühle beiseitezuschieben, die Geschichten des Verstandes hochzuhalten, dafür zu kämpfen, dass das was wir sagen der Wahrheit entspricht, so dass es für uns schon keinen anderen Weg mehr gibt, als unser Gesicht zu wahren. Scheinbare Fremdbestimmung ist immer ein Kampf mit dir Selbst und mit deiner Welt im Außen.

 

Aufgabe des Kampfes bedeutet nicht: Gesichtsverlust, Schwäche, Demütigung oder, oder….

 

Aufgabe des Kampfes bedeutet viel mehr: Lerne den liebevollen Umgang mit dir, liebevolles Ausfüllen deines Lebens, liebevolle Begegnungen mit allen Wesen, Befreiung, Leichtigkeit, Frieden, Freude.

 

Kommen wir zu diesem Satz:      Unser Leben, gehört uns!

Setzen wir ihn um:                         Dein Leben, gehört Dir!

Und „Ja“ wirst du hier sagen:      Mein Leben, gehört Mir!

 

Aber einmal Hand aufs Herz, da wo du momentan stehst, hat dich dieser, dein Kampf wirklich einen Schritt weiter, einen Schritt zu dir gebracht, oder entfernst du dich weiter und weiter von dir?

 

Ab hier darfst du dich Selbst reflektieren, wo will ich hin, was ist mein Ziel und wohin bringt mich meine momentane Vorgehensweise in meinem Leben?

 

Nimm, um diese Fragen zu reflektieren und eine Antwort in Ehrlichkeit zu finden, mit dir und deinem Herzen Kontakt auf, lass deinen tiefen und inneren Gefühlen freien Lauf und gib dich ganz in dein eigenes Wesen Mensch, und du wirst fühlen, spüren und auch deine innere Stimme wahrnehmen, die zu dir spricht, dann kannst du wirklich wahrhaftig, in aller Ehrlichkeit, deine eigene Entscheidung treffen und wahrlich dich und deine Liebe in dir wahrnehmen.

 

Leben wir ein Leben mit dem Anspruch der Selbstbestimmung, aus unserem absoluten Selbst heraus, mit dem Hintergrund des Ausgleichs der notwendigen Fremdbestimmung und der liebevollen Selbstbestimmung aus unserem eigenen ICH - Bewusstsein.

 

Selbstbestimmt heißt Selbsterkenntnis.

Selbsterkenntnis, fällt dir nicht zu.

Selbsterkenntnis, darum darfst du dich bemühen.

 

Überwinde deine Abhängigkeit und suche dein Glück,

suche es da,

wo es schon immer war,

du Selbst trägst es täglich mit,

Schritt für Schritt,

gehst du gemeinsam, dann verbindest du dich damit.

 

Dein Sinn/MeisterGefühlsCoach

 

Sabine Glaser

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sinn/Seelenintelligenz Akademie, Stephan Josef Glaser