Emotionen und Gefühle beinflussen und bewegen Dein ganzes Leben!

---

---

Sind Gefühle und Emotionen das Gleiche?

 

Unsere Gefühle gehören zu unserer Seele, die Gleichzeitig das riesige Potential unserer persönlichen Entwicklung darstellen. Die drei großen Gruppen unserer Gefühle sind unsere Ängste, unsere Sehnsüchte und unsere innere Kraft. Unser Leben lang sind wir damit beschäftigt, unsere Ängste und Sehnsüchte in unsere Kraft zu entwickeln. So verwandeln wir zum Beispiel unsere Angst vor dem Ungeliebt sein und unsere Sehnsucht nach dem Geliebt zu werden allmählich in unsere Kraft der Selbstliebe. Und das Gleiche tun wir auch mit all den anderen Gefühlen in uns.

 

Im Gegensatz dazu sind unsere Emotionen unserem Geist zugewandt. Unsere Emotionen sind dazu da, um unserem Leben Ausdruck zu verleihen. Wir verhalten uns und reagieren entsprechend unseren vorherrschenden Emotionen. So ist es ein himmelgroßer Unterschied, ob in uns Freude oder Wut regiert. Gleich welche unserer Emotion uns in diesem Moment beherrscht, wir spüren den Unterschied ganz deutlich.

 

Unsere Emotionen sind mit sehr bewegenden Energien in uns unterwegs, sie bewegen uns und drängen nach Außen. Unsere Gefühle sind hingegen in ihrem energetischen Zustand sehr ruhig und unscheinbar.

 

Wie entstehen Emotionen und Gefühle?

 

Die unendliche Zahl unserer Gefühle ziehen zum Zeitpunkt unserer Zeugung zusammen mit unserer Seele in unseren noch so winzigen Körper ein. Das macht auch Sinn, da wir ohne unsere Gefühle keine Resonanz zu unserem Leben aufbauen könnten. Von da an entwickeln wir uns entsprechen unserer schon vorhandenen Gefühle. Das einzige was uns in unseren Gefühlen unterscheidet ist die Gewichtung, in der die unterschiedlichen Gefühle in uns angelegt sind. So entwickelt sich jeder von uns entsprechend seines angelegten Gefühlscharakter. Unsere Gefühle gehen mit unserem Lebenssituationen in Resonanz und beginnen so in uns zu schwingen, so können wir sie bemerken.

 

Unsere Emotionen entstehen durch unsere emotionale Einschätzung unserer Lebenssituationen. Schätzen wir zum Beispiel eine Lebenssituation als bedrohlich ein, dann erzeugen wir in uns die Emotion Furcht und reagieren dem entsprechend. Mit dieser Furcht werden unsere schon vorhandenen Gefühle aufgeladen. So ergibt sich aus der Kombination von Gefühl und Furcht unser Reaktionsmuster auf die Situation. Da mit unseren erlebten Situationen immer andere Gefühle mitschwingen, erleben wir unsere Emotionen auch immer etwas unterschiedlich.

 

Sind wir nicht in der Lage unsere Emotionen und Gefühle in uns zu verarbeiten, dann werden diese zusammen mit der beurteilten Situation in uns abgespeichert. Kommt nun in Zukunft eine ähnliche Situation auf uns zu, dann kommt zu unserer aktuellen emotionalen Einschätzung noch die Wucht unserer abgespeicherten und unverarbeiteten Erfahrungen dazu. Das spitzt sich im Lauf unseres Lebens immer mehr zu, bis wir dafür endlich eine förderliche Lösung gefunden haben.

 

Wieviele Gefühle gibt es?

 

Es gibt in uns unzählige Gefühle. Die bekanntesten Gefühle sind:

  • Liebe und Hass
  • Ablehnung und Annehmen
  • Wertlosigkeit und Selbstwert
  • Unbewusstheit und Selbstbewusstsein
  • Misstrauen und Selbstvertrauen
  • Lieblosigkeit und Selbstliebe
  • Blockierung und loslassen
  • eingesperrt und selbstbefreit
  • tiefgründig und oberflächlich
  • undankbar und dankbar
  • verleugnen und anerkennen
  • Unsicherheit und Sicherheit
  • Gnadenlosigkeit und Gnade
  • Unaufmerksamkeit und Aufmerksamkeit
  • gekünstelt und kreativ
  • unglücklich und glücklich
  • Schutzlosigkeit und Schutz
  • Krieg und Frieden
  • falsch und richtig
  • Nächstenliebe und Heuchelei
  • Lüge und Wahrheit
  • Getrenntheit und Einheit
  • und viele andere mehr

 

Welche Emotionen gibt es?

 

Die Anzahl unserer Emotionen ist sehr überschaubar und daher mit etwas Übung leichter zuzuordnen als unsere Gefühle. Hier findest Du unsere Emotionen:

  • Freude
  • Neugier
  • Überraschung
  • Furcht
  • Wut
  • Enttäuschung
  • Verachtung
  • Schuld
  • Scham
  • Ekel
  • Trauer

 

---

Deine Emotionen bewegen Dich jeden Tag!

 

Du lebst in einer schnelllebigen Zeit, in der es Dir immer weniger gelingt Deine täglichen Erfahrungen zu verarbeiten. Für Dich ist es nahezu unmöglich Deine persönlichen Probleme zufriedenstellend zu lösen. Genau aus diesem Grund stauen sich in Dir immer mehr unverarbeitete und ungelöste Lebensthemen und damit verbundenen Emotionen, die Dir oft nicht einmal bewusst sind.

 

Alles was Du in Deinem Leben erlebst wird in Dir von Deinen Gefühlen, Emotionen, Gedanken und inneren Bildern begleitet. Bist Du auf Dauer nicht dazu in der Lage all das in Dir bewusst zu verarbeiten, dann wird Dein menschliches Wesen immer mehr mit den unverarbeiteten Energien Deiner Emotionen, Gedanken, inneren Bildern und überholten Überzeugungen überfüllt. Das macht Dich immer unzufriedener und überfordert Dich dazu immer mehr.

 

Das führt dazu, dass Du schlechter schlafen kannst, Deine Wehwehchen zu ausgewachsenen Krankheiten mutieren, Deine Beziehungen mit anderen Menschen von Schuld, Verletzung, Streit und Unverständnis überschattet werden. Du wirst einfach das Gefühl nicht mehr los, dass Du aus Deinem Lebensdilemma keinen Ausweg mehr findest. Jede Menge Probleme, und dabei keine wirkliche Lösung in Sicht zu haben lässt Dich an Dir Selbst und Deinem Leben immer mehr zweifeln oder sogar verzweifeln. Du brauchst eine funktionierende Lösung!

 

Wie kann diese Lösung aussehen?

 

Du benötigst eine Erweiterung Deiner persönlichen Sicht, die es Dir ermöglicht, zu erkennen, dass in jedem Problem bereits der Anfang zur Lösung enthalten ist. Das heißt für Dich, wenn Du den Anfang erkennst, dann kannst Du im zweiten Schritt schon den Lösungsweg Schritt für Schritt weiter gehen.

 

Zur Umsetzung dieser Lösung benötigst Du eine bewusste Erweiterung Deines begrenzten Verstandes. Denn Dein Verstand kann zwar denken, nachsinnen, visualisieren, fühlen und wahrnehmen, doch leider reicht das nicht aus, um einen neuen Lösungsweg zu kreieren.

 

Du brauchst dazu den Zugang zu Deinem erweiterten Herzbewusstsein und die damit verbundene Fähigkeit Deines Herzgespürs. Damit erweiterst Du Dein Bewusstsein im Hier und Jetzt. Und damit gelingt es Dir Deine täglichen emotionalen Herausforderungen in Deine Lösungen zu verwandeln und so kannst Du Dein Leben zum Guten entwickeln. All das funktioniert ganz ohne Meditationen.

 

Mit Deinem Herzgespür bist Du endlich wieder in der Lage die Emotionen Deiner unverarbeiteten Erfahrungen und ungelösten Problemen, in Deinen Beziehungen, Berufsleben, Gesundheitsthemen, Geldthemen und allen anderen ungelösten Lebensthemen, spürbar zu verarbeiten. Endlich schaffst Du es Dich gemäß Deiner wahren Natur zu entwickeln. Jetzt endlich bist Du wieder in der Lage den Sinn in Deinem Leben zu erkennen und ihn erfüllend zu leben.

 

 

Deine Gefühle gestalten Dein Leben

 

Jeden Tag aufs Neue gestaltest Du bewusst oder unbewusst Dein Leben nach Deinen inneren Gefühlen. Warum ist das so? Es ist die Summe Deiner Lebenserfahrungen mit all den begleiteten Gefühlen, Emotionen und überholten Überzeugungen, die in Dir wirken und Dir die Impulse liefern, nach denen Du Dein Leben gestaltest. Da brauchst Du Dich nicht wundern, warum Du immer wieder ähnliche frustrierende Lebenssituationen erlebst, da diese aus Deinen unverarbeiteten Lebenserfahrungen und damit verbundenen Gefühlen entstehen und jeden Tag aufs Neue in Deinem Leben sichtbar werden.

 

Solange das so bleibt und Du auch weiterhin Deine unverarbeiteten Gefühle und veraltete Überzeugungen in Dir ansammelst, solange wirst Du in Deinem Leben immer wieder ähnliche unangenehme Erfahrungen erleben, nur vielleicht in einer noch härteren oder aussichtsloseren Form. Bist Du auch weiterhin nicht in der Lage, in Dir eine Lösung zu gestalten, dann wird sich die Spirale aus Überforderung, Stress, Depression, Burnout, Schmerz, Verletzung, Leid, Wut, Aggression, Angst, Schuld, Scham, Verleugnung, Ablehnung, Wertlosigkeit, Verachtung, Hilflosigkeit und endlose Traurigkeit nur noch schneller drehen und damit wird für Dich Dein Leben nur noch unangenehmer.

 

Deine unterdrückten Gefühle und Emotionen machen Dich zum Opfer

 

Hier erkennst Du, dass es für Dich an der Zeit ist, Deine Gefühle und Emotionen mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Hier solltest Du handeln:

  • Bei Problemen mit den eigenen Gefühlen, Denken und Handeln.
  • Wenn Du ein Problem mit Deiner aufbrausenden Art hast.
  • Wenn Du Dich immer wieder als Opfer fühlst.
  • Bei emotionaler Dauerbelastung.
  • Bei Problemen mit Dir selbst und mit anderen.
  • Bei Problemen mit Deinem Körper oder Deiner Gesundheit.
  • Bei Problemen mit Deiner Einheit von Körper, Geist und Seele.
  • Bei Überforderung, Überlastung und Erschöpfung.
  • Bei andauerndem Unglück und Pechsträhnen.
  • Bei zwanghaftem Verhaltensmuster oder gestörter Selbstwahrnehmung.
  • Bei Hochsensibilität und Hochsensitivität.
  • Bei fehlendem Selbstwert, Selbstliebe, Selbstbewusstsein, usw.
  • Bei Essstörungen und anderen Suchtverhalten.
  • Bei Mobbing, schulischen oder beruflichen Problemen.
  • Bei Problemen mit Deiner Abgrenzung, Ausgrenzung und dem Alleinsein.
  • Bei Kontaktproblemen, Kommunikationsproblemen und Enttäuschung.
  • Bei persönlichen Themen wie Burnout oder ADHS.
  • Beim Gefühl des Mangels in allen Lebensbereichen.
  • Bei dem Gefühl Ich bin hier falsch oder Ich will nicht mehr Leben.
  • Bei Trennung, zwischenmenschlichen Problemen, Beziehungsproblemen.
  • Bei unerfülltem Wunsch nach Partnerschaft oder eigenen Kindern.
  • Bei narzisstischer Persönlichkeitsstörung.
  • Bei Problemen mit Autorität, Macht und Machtmissbrauch.
  • Bei Missbrauchsthemen und sexuellen Problemen.
  • Bei psychischen, seelischen und körperlichen Problemen.
  • Bei Krankheit, Leid und Lebensangst.
  • Bei Schlafproblemen, übermäßigen Sorgen und Nervosität.
  • Bei Sinnlosigkeit, Zwiespalt, Zweifel und Unzufriedenheit.
  • Bei Problemen mit dem Partner oder Familienangehörigen.
  • Bei tiefsitzenden Gefühlen der Wertlosigkeit, inneren Unruhe, Verletzung, in sich gefangen sein, Starre, Anspannung, Druck, Stress usw.

Im Grunde hat Dein ganzes Leben etwas mit Deinen Gefühlen und Emotionen zu tun. Doch leider kannst Du nicht wirklich so richtig etwas mit Deinem emotionalen Gefühlszustand anfangen oder ihn gewinnbringend für Dich und Dein Leben verarbeiten und entwicklen.

 

---

Emotionen und Gefühle zulassen, spüren und verarbeiten

 

Ohne die Fähigkeit Deine Erfahrungen, Dein Leid, Deinen Schmerz und Deine Verletzungen verarbeiten zu können bist Du nur ein halber Mensch!

 

Tag ein und Tag aus bestimmen Dein emotionaler Automatismus und Deine Gefühlsveranlagung Dein Wohlgefühl oder Dein Unbehagen. Du funktionierst mehr schlecht als recht und weißt nicht was das alles mit Dir zu tun hat. 

 

All das führt dazu, dass Du Dich hilflos, überfordert oder ausgebrannt fühlst. Vielleicht landest Du in Deinem nagenden Zweifel, Mistrauen oder Verleugnung. Auch Überheblichkeit und überzogene Selbstwahrnehmung sind dabei nicht selten. Du fühlst Dich Deinen Gefühlen ausgeliefert und flüchtest in Deinen Verstand. Dein Gedankenkarussell beginnt sich unentwegt zu drehen. Jetzt beginnt Deine alles beherrschende Sturheit und Ignoranz zu wirken. Das alles wird Dir zu viel und wächst Dir immer mehr über den Kopf.

 

Du fügst Dir selbst und anderen unentwegt Leid, Verletzungen und Schmerzen zu oder andere tun das mit Dir. Das geschieht schon ganz automatisch, da Dein emotionaler Automatismus hart, gemein und ungerecht mit Dir selbst und anderen umspringt. Zum Selbstschutz setzt Du Dir Deine EgoMaske auf.

 

Auch wenn Du Deine Gefühle und Emotionen aus Gewohnheit einfach nur wegdrückst, dann machst Du Dich damit nur noch handlungsunfähiger. Immer häufiger überrollen Dich Deine unverarbeiteten Gefühle und Emotionen. Es ist für Dich an der Zeit, dass Du Dich mit Deinem Selbst genauer beschäftigst. Dafür ist es gut, dass Du endlich die klärende Sprache Deines erweiterten Herzbewusstseins kennenlernst!

 

Stell Dir nur mal vor, Du hättest niemals Sprechen gelernt. Dann wärst Du heute nicht in der Lage Dich mit anderen zu unterhalten oder sie zu verstehen. Genauso verhält es sich mit Deinem Selbst, Deinen Erfahrungen, Deinen Gefühlen und Emotionen. Du kannst zwar das alles in jedem Augenblick fühlen und wahrnehmen, doch leider kannst Du mit all dem nicht so richtig etwas anfangen. Traurig aber wahr! Nur alleine mit Deinem Gedankenapparat wirst Du auf Dauer Deine Erfahrungen mit allem was dazu gehört nicht ausreichend aufarbeiten können. Es bedarf Deiner Bewusstseinserweiterung in Form Deines erweiterten Herzbewusstseins.

 

Lerne endlich die verbindende Sprache Deiner Gefühle kennen, damit Du in Zukunft bewusst mit Deinem GefühlsCharakter und Deinen emotionalen Automaten umgehen kannst. Damit Du Dich nicht länger überforderst oder Dir selbst Schmerzen zufügst. Wenn Du Dich in Deinem Leben wohlfühlst, dann liegt es am positiven Ausdruck Deiner Gefühle und Emotionen. Und wenn Du Dich in Deinem Leben unwohl fühlst und es Dir nicht wirklich gut geht, dann liegt auch das an Deinen unverarbeiteten Gefühlen und Emotionen!

 

Deine Gedanken, Gefühle und Emotionen sind in jedem Augenblick Deines Lebens existent. Doch leider hast Du nie richtig gelernt die Sprache Deiner Gefühle gewinnbringend für Dein Wohlergehen und zur Förderung Deines Lebens einzusetzen. Wie lange soll dieser Zustand noch so bleiben?

 

Deine Lösung bist Du Selbst!

 

Du brauchst für ein funktionierendes und lösungsorientiertes Leben eine weitere Dimension Deiner Bewusstheit in Dir. Die Dimension Deines bisherigen Ichs ist für die Herausforderungen Deines Lebens zu unterdimensioniert. Das heißt, Du darfst die Dimension Deines Ichs für mehr Möglichkeiten in Deinem Leben erweitern. Erst durch Deine Dimensionserweiterung bist Du endlich wieder in der Lage Dein Leben mit der erforderlichen inneren Größe zu meistern. Beginne bitte endlich damit, Dir die Dimension Deines erweiterten Herzbewusstseins zu erschließen, denn sonst tut es keiner für Dich.

 

Du fühlst es selbst, es ist für Dich an der Zeit, Dir die Fähigkeit Deines erweiterten Herzbewusstseins, Dein Herzgespür, zu erschließen und es zur Lösung all Deiner Probleme einzusetzen. Unsere Neuzeit ist digital, und Du funktionierst besser herzdimensional. So gelingt es Dir endlich Dein Leben zum Guten zu entwickeln.

 

Du bist Deine letzte Hoffnung!

 

Beginne damit, Dir in Deinem Leben das zu erschließen, was Du dazu brauchst, um mit Deinem Leben uneingeschränkt zurecht zu kommen. Denn wenn Du weiterhin hoffnungslos darauf wartest, dass sich Dein Leben wie von selbst zum Guten wendet, dann wartest Du noch unendlich lange.

 

Du fühlst Dich von Deinem Leben manipuliert oder Du manipulierst andere, damit Du das bekommst, was Du glaubst, für Dein Leben haben zu müssen. Dabei merkst Du nicht, dass Du Dich dabei selbst betrügst oder verleugnest. Dein Leben wird dadurch nicht lebenswerter, Du schaffst es lediglich dabei so gut wie möglich zu überleben.

 

So gut wie möglich zu überleben reicht nicht! Du darfst Dein Leben wieder bewusst zu Deinem puren Wohlgefühl entwickeln. Du bist die Hoffnung, auf die Du schon so lange gewartet hast! Hege und Pflege nicht länger Deine Probleme, sondern lass wieder Lösungen in Deinem Leben wachsen und gedeihen.

 

Deine praktische Lösung bekommst Du dazu im Seminar:

 

"So gelingt Dir Dein Leben"

 

ErlebnisAbend

Eine praktische Lösung!

So gelingt Dir Dein Leben

Hol Dir Deinen LebensSchlüssel

Gesundheit fängt Zuhause an

Ein Schatze der Regeneration!

Herzzentrierte Aufstellung

Selbstbetrachtung und Lösung!