Was fordert dich momentan heraus?

Was drängt dich zur Veränderung

 

Wir alle sehen, fühlen, spüren, dass sich etwas bewegt, dass unser Leben durch unsere Gefühle aufgefordert wird, einen Wandel zu beschreiten.

Wenn wir uns all das, was in uns SELBST passiert und im Außen vor sich geht, einmal genauer beobachten, können wir feststellen, dass es nur ein Wort dafür gibt, die Menschheit ist auf ganzer Linie, „überfordert“. Diese Überforderung äußert sich in jedem einzelnen von uns anders. Es zeigt sich deshalb anders, da jedes Individuum einzigartig ist. Die Erziehung, die Beziehungen, die Situationen und die Begebenheiten prägen unser Leben individuell.

 

Diese Vorkommnisse die in dein Leben treten, zeichnen dich aus, verändern dich immer wieder aufs Neue und deine Sicht auf dich SELBST und dein Weltbild formt sich.

 

Da wir von Kindheit an gelernt haben brav zu sein, sich in die Gesellschaft, Kindergarten, Schule, Ausbildung, Beruf, Freunde und Familie einzuordnen, ist es uns bis vor einigen Jahren nicht schwer gefallen, diesen Weg in und mit der Gesellschaft zu gehen. Doch seit einigen Jahren befindet sich das Individuum Mensch, jeder einzelne von uns, in einer Art Entwicklung, die uns, jedem auf seine Weise, überfordert.

 

Was ist Überforderung?

Wie zeigt sich die Überforderung?

Warum überforderst du Dich?

 

Hier darf aufgezeigt werden, dass die Gesichter der Überforderung, genauso unterschiedlich sind, wie der Mensch selbst. Und doch haben wir sehr oft die gleichen Attribute die uns auf unserem Lebensweg begleiten. Somit kann man gut erkennen, Menschen schließen sich gerne zu einer Gemeinschaft zusammen, weil sie die gleichen Attribute aufweisen, damit sie erklären und aufzeigen können, es ist mein Weg, den ich frei wähle.

 

Zu erkennen ist hier ganz stark, dass jeder Mensch seinem starken Verlangen nach Liebe und Zugehörigkeit folgt. Der Mensch möchte angenommen, geliebt werden und sich wohlfühlen.

 

Ab hier beginnt der Weg des Betrugs in uns SELBST. Wir belügen uns SELBST, wir schieben unser SELBST zur Seite, unterdrücken das SELBST, die Gefühle und damit unsere Seele, nur um dazuzugehören, angenommen zu werden und die Liebe von anderen Menschen zu erfahren.

 

Aber bis hierher ist der Lebensweg noch ziemlich klar und es wäre ab hier ein leichtes einfach umzukehren, zu erkennen, dass alles was wir uns ersehnen, wie dazuzugehören, angenommen werden, Liebe zu bekommen, in uns liegt und von uns für uns an die Oberfläche unseres eigenen SELBST treten möchte. Es sogar für uns ein Leichtes wäre, durch das Fühlen unserer Gefühle, das Wahrnehmen der Seele, in Verbindung mit unserem Herzbewusstsein, das eigene Selbst zu erfühlen und zu verstehen. Stattdessen halten wir uns auf, mit sinnlosen Fragen, wirren Gedankengängen und Erklärungen die uns immer nur für einen kurzen Moment beruhigen.

 

Überforderung, in unserem Menschsein, in unserem SELBST.

 

Solange wir unseren Verstand allein unser Leben steuern lassen, ohne unser Herzbewusstsein, ist die Überforderung unausweichlich. Denn unser Verstand hat begrenzte Ressourcen, die wir uns durch Lernen, Übung und Konditionieren angeeignet haben.

 

Zum momentanen Zeitpunkt, können wir erkennen, dass Wissen und Können in unserer Gesellschaft mehr zählt, ein vielfaches an Gewicht hat, im Vergleich zu Intuition, Herzbewusstsein, Bauchgefühl und Seele. Eine entspringt aus unserem Verstand, das Andere aus unserem SELBST.

 

Die Überforderung zeigt sich, da unser Verstand alleine die Situationen und Begebenheiten, die uns das Leben ständig aufs Neue vor die Füße schmeißt, nicht lösen kann. Der Verstand kann dir lediglich  mit seinem SELBST aufgebauten Wissen Erklärungen liefern, die dir aber sehr oft und gerade in der heutigen Zeit, in der wir uns jetzt befinden, nicht mehr ausreichen. Denn dein Leben verlangt mehr und du kannst ihm das „Mehr“ momentan nicht geben, weil dein Verstand mit seinen Erklärungen am Ende ist, so wie viele Menschen momentan am Ende sind.

 

Diese Zeit in der du dich gerade befindest, fordert dich auf, die Augen zu öffnen, für dich selbst, für dein Ich, dein Herzbewusstsein, damit du erkennen, fühlen, spüren und wahrnehmen kannst, wie viel an „Mehr“ in dir steckt und vorhanden ist.

 

Warum überforderst du dich? Hier möchte ich nur einen Satz dazu äußern: Wenn du verstehen kannst, dass dein Leben mehr benötigt wie nur den Verstand mit seinen Erklärungen und du dich wirklich auf das Herzbewusstsein mit seinen Gefühlen in dir einlassen kannst, erfährst du ein Meer an Freiheit, Leichtigkeit für dich selbst. Du kannst die Ketten sprengen von allem was dich belastet, ohne in der Einsamkeit, Isolation oder in der Versenkung zu verschwinden.

 

Eines erkläre ich hier noch kurz: Herzbewusstsein ist viel mehr, als das Herz zu spüren, sich selbst zu verleugnen, um den anderen zu beweisen wie viel Herz ich doch für alle und jeden habe. Herzbewusstsein heißt in erster Linie, mein Herz und Meine Gefühle für mich zu klären, sie selbst zu verstehen, um dann mit diesem geklärten Herzbewusstsein mein Leben zu leben, es zu genießen, aus ihm zu schöpfen und mich wahrlich in allem was ich tue in Liebe zu erkennen.

 

Wenn du auch spürst, das dich dein Leben in vielen Situationen überfordert und du dein SELBST gerne erforschen und in dein Leben einbauen möchtest, du dich mit deinem Herzbewusstsein und seinen Gefühlen wieder verbinden willst, dann fordere ich dich auf, öffne deine Augen, deine Sinne für dich SELBST, für dein Herzbewusstsein und beginne den nächsten Schritt zu gehen, den dein Leben von dir verlangt.

 

Wir alle spüren dieses Verlangen nach uns SELBST, nach unserem eigenen Ich, wage diesen Schritt, lerne dich wirklich zu verstehen, gebe dich frei, damit du als einzigartiges Individuum, das du bist, erkannt und angenommen werden kannst, von dir SELBST und von anderen.

 

Liebevolle Grüße

 

Sabine Glaser

Sinn/Seelenintelligenz Akademie

Dein Zugang zu deinem erweiterten Herzbewusstsein erlebst zu hier:

Seminar Sinn/Gefühle verstehen und verarbeiten

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sinn/Seelenintelligenz Akademie, Stephan Josef Glaser