Bovis

Messeinheit für Lebensenergie

 

Die Bovis-Einheiten - Bovis-Energie soll behilflich sein bei der Einschätzung der bioenergetischen Lebensenergie. Die Messgröße Bovis geht auf einen französischen Physiker und Radiästheten namens André Bovis (1871–1947) zurück.

Das Messen der Bovis-Einheiten ( Bovis-Energie) kann, mit einen sogenannten Bovis-Meter, Auskunft über die bioenergetische, feinstoffliche Lebensenergie des Menschen und anderer Lebewesen geben. Des weiteren können Bovis-Einheiten ( Bovis-Energie) auch für die Bewertung von Kraftorten, Kreuzungen von Wasseradern, Nahrungsmitteln, Wasser, Heilmittel, alle Materialien und vieles andere eingesetzt werden.

Die Bovis-Einheiten (Bovis-Energie) werden fälschlicherweise manchmal in Beziehung mit der Wellenlänge des Lichts und der elektromagnetischen Schwingung gleichgesetzt, was aber nicht stimmig ist. Wenn die Bovis-Einheiten ( Bovis-Energie) schon mit Licht und elektromagnetischen Wellen in Verbindung gebracht werden, dann nur in soweit, das harmonische Bovis-Messwerte eine besseres aufnehmen und abgeben von Photonen bedingt.

 

Der Bovis Wert von mehr als 7.400 Bovis-Energie wird heute einem gesunden Menschen in Europa zugeordnet, er unterliegt aber je nach Tageszeit und Verfassung geringer oder stärkerer Schwankungen. Lebensmittel, Wasser, Kleidung, Schlafplätze, Arbeitsplätze, Häuser usw. mit einem Messwert unter 6.500 Bovis entzieht uns auf Dauer Bovis-Energie die bioenergetische Lebensenergie.

 

Diagramme mit Bovis-Einheiten können uns bei der Ermittlung der feinstofflichen Lebensenergie (Bovis-Energie) unterstützen. Anhand der Richtwertskala können wir ablesen wie die gemessenen Bovis-Einheiten (Bovis-Energie) einzustufen sind.

 

Im Seminar lernen Sie, wie Sie als Messgerät mit der Einhandrute die Lebensenergie in Bovis-Einheiten (Bovis-Energie) messen können.

 

Empfohlene Seminar: Raumenergetik

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sinn/Seelenintelligenz Akademie, Stephan Josef Glaser