Benker-Kuben-System

Anton Benker wurde am 20.08.1895 in Landshut geboren. Er war Rutengänger aus Leidenschaft, wobei er das dreidimensionale Benker Kubensystem (Benkergitter) 1953 entdeckte.

 

Das 10 Meter Benker-Gitter “Benker Kubensystem“ und das Hartmanngitter sind Deckungsgleich. Das Benker-Gitter (Benker Kubensystem) ist mit dem Hartmann Gitternetz, das in Nord - Süd Richtung verläuft in jeden 5. Punkt des Hartmanngitters mit dem Benker-Gitter (Benker-Kubensystem) überlagert, und in Ost - West Richtung ist jeder 4. Punkt mit dem Benker-Kubensystem (Benker-Gitter) überlagert.

 

Das Benker Kubensystem (Benker-Gitter) kann man sich als Würfel, mit einer Seitenlänge von 10 m x 10 m x 10 m und einer Wandstärke bis zu 1 m, die nebeneinander und aufeinander gestapelt sind vorstellen. Auch der Boden und der Deckel der Kuben sind 1 m stark. Die Ladung der Würfel sind abwechselnd Minus und Plus.

 

Beim kurzfristigen Aufenthalt in plusgeladenen Benker Kuben wird unser Körper aktiviert, aber bei längerem Aufenthalt können Überreizungen, Entzündungen und sogar Geschwüre entstehen.

 

Beim Aufenthalt in minusgeladenen Benker Kuben erfahren wir kurzfristig eine Beruhigung, aber bei Dauer,  wie am Arbeitsplatz und Schlafplatz, wird dem Körper die Energie entzogen, dass zur Schwächung und Anfälligkeit unserer Organe führen kann.

 

Beim Benker Kubensystem (Benker-Gitter) sprechen wir von einer Ionisierenden Strahlung der Gitter und Deckelungen, welche die Moleküle bis in die Zellen schädigend können.

 

Bei Tests mit Multiple Sklerose Patienten stellte Benker fest, dass ihre Schlafplätze immer im Einfluss einer Benker-Gitter-Strahlung standen. Benker lernte auch viele Menschen kennen, die ihren Schlafplatz auf Kreuzungspunkten der Benker-Gitter hatten und an Krebs erkrankten.

 

Im Seminar der Radiästhesie erlernen Sie mit System, wie z.B. das Benker Kubensystem (Benker-Gitter) und andere Erdstrahlen zu finden sind.

 

Empfohlene Seminar: Raumenergetik

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sinn/Seelenintelligenz Akademie, Stephan Josef Glaser